Home / 3D-Modelle und Vorlagen für 3D-Drucker

3D-Modelle und Vorlagen für 3D-Drucker

Der 3D-Druck ist das zukunftsweisende Druckverfahren für Industriekunden als auch Privatanwender. Doch um Objekte detailgenau Ausdrucken zu können, benötigen Anwender ein 3D-Modell im .STL-Format des zu druckenden Bauteils. Diese können selbst entworfen werden oder man bedient sich an den schon existierenden Vorlagen, welche meist als kostenloser Download im Internet zur Verfügung stehen.

Mit einem CAD-Programm 3D-Modelle erstellen

Im Allgemeinen werden 3D-Druckermodelle mit CAD-Programmen erstellt. Dies sind komplexe Expertensysteme für den Entwurf und die Konstruktion detailgenauer 3D-Modelle. Dabei wird am Computer unter Einberechnung der geometrischen wie physikalischen Eigenschaften ein virtuelles Modell eines dreidimensionalen Gegenstandes erzeugt. Diese so erzeugten Modelle verfügen über eine Oberfläche mit Struktur und optischen Eigenschaften. So ist es möglich das so beschriebene Objekt virtuell zu wiegen und zu verformen bis ein den Anforderungen entsprechendes 3D-Modell entstanden ist. Diese Daten werden dann über ein Netzwerk an einen 3D-Drucker übermittelt, welcher dann das Objekt formgenau ausdruckt. Für die Industrie als auch den Privatgebrauch verfügt der 3D-Druck somit über enorme Zukunftspotenziale.

3D-Modelle in der Industrie

In der Industrie ist das Ausdrucken von Objekten mit einem 3D-Drucker schon in vielen Branchen aufgrund der hohen Wirtschaftlichkeit alternativlos. Für professionelle Anwender werden gerade in der Vor- und Kleinserienfertigung 3D-Druckmodelle häufig durch Rapid-Prototyping entwickelt. Dabei handelt es sich um ein Entwicklungsverfahren für Prototypen im Prozess der Forschung und Entwicklung. So können Modelle für den 3D-Druck kostensparend virtuell entwickelt und vor dem Start der Produktion optimiert sowie kontrolliert werden.

3D-Modelle für Privatanwender

Der 3D-Druck ist in der heutigen Zeit nicht nur industriellen Anwendern vorbehalten, sondern hält auch im Privatgebrauch immer mehr Einzug. Dazu tragen auch Unternehmen bei, welche sich auf die Herstellung von 3D-Druckern für private Anwender spezialisiert haben. Dabei kann jeder selbst zum Entwickler von 3D-Druckmodellen werden oder auf die umfangreiche Angebotsvielfalt von Online-Plattformen zurückgreifen. So ermöglichen Portale wie Thingiverse, Etsy oder Shapeways das kostenlose Downloaden und bearbeiten von 3D-Modellen. Dies eröffnet Privatpersonen völlig neue Möglichkeiten, sodass private Entwickler die Funktionsfähigkeit oder das Aussehen ihrer selbst überprüfen können dadurch keine finanziellen Risiken mehr getätigt werden müssen. Dies und die Herstellung kostengünstiger 3D-Drucker für den privaten Gebrauch tragen dazu bei, dass sich der 3D-Druck zu einem Massenphänomen aufschwingt.


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/333322_76316/3d-drucker/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 399